Knapp unter Bundesschnitt

NRW holt beim Wirtschaftswachstum auf

+

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalen hat 2016 beim Wirtschaftswachstum aufgeholt: Der Wert der erzeugten Waren und Dienstleistungen legte im vergangenen Jahr preisbereinigt um 1,8 Prozent zu, wie die amtliche Statistikstelle Information und Technik NRW am Donnerstag mitteilte.

Damit lag NRW nur knapp unter dem bundesweiten Plus von 1,9 Prozent und vor den Nachbarbundesländern Niedersachsen (1,4), Rheinland-Pfalz (1,5) und Hessen (1,5). Spitzenreiter unter den Flächenländern ist Sachsen (2,7) vor Baden-Württemberg (2,2) und Bayern (2,1). Schlusslicht ist das Saarland mit einem Nullwachstum.

Für 2015 hatten die Statistiker in NRW auf noch unvollständiger Zahlenbasis zunächst ein Nullwachstum ermittelt. Dieser Wert wurde nun nach Auswertung aller Angaben auf 0,8 Prozent Wachstum im Jahresvergleich aktualisiert. Dennoch lag das Land damit 2015 auf dem vorletzten Platz aller Bundesländer und deutlich hinter dem Bundesschnitt von 1,7 Prozent Wachstum. 

Nun belegt es gleichauf mit Thüringen Platz 6 und verfehlt das bundesweite Wachstum nur noch knapp. Wachstumstreiber ist in NRW der Dienstleistungssektor, der um 2,2 Prozent und damit überdurchschnittlich wuchs (Bundesschnitt plus 1,9). Im verarbeitenden Gewerbe fiel das Wachstum mit 0,8 Prozent dagegen deutlich geringer aus als im bundesweiten Durchschnitt (1,9). - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.