76 Menschen ertrunken

Höchste Zahl an Badetoten in NRW seit zehn Jahren

+

Berlin - In den Gewässern und Bädern Nordrhein-Westfalens sind im vergangenen Jahr 76 Menschen ertrunken. Das sind sechs Badetote mehr als 2015, teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag in Berlin mit.

Damit ist die Zahl der Badetoten in NRW auf den höchsten Stand seit zehn Jahren gestiegen. Eine höhere Zahl war zuletzt im Jahr 2006 mit 86 Badetoten verzeichnet worden. 

Auch bundesweit verzeichnete die DLRG einen steigenden Trend. Demnach ist die Zahl der Badetoten in Deutschland 2016 um 49 auf mindestens 537 Menschen gestiegen. 

Zur Vollansicht bitte oben rechts klicken.

Hintergrund war auch der schöne Sommer, der viele Menschen ans Wasser lockte. Gut drei Viertel aller Opfer kamen in unbewachten Flüssen, Bächen, Seen und Teichen ums Leben. Hier müssten Staat, Länder und Gemeinden bessere Regelungen für die Sicherheit treffen, forderte DLRG-Vizepräsident Achim Haag. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare