Haus in Oberhausen abgesackt: Mieter evakuiert

+
Der Gehweg ist in Oberhausen vor einem Haus abgesperrt, das abgesackt ist. Das Haus wurde wegen Einsturzgefahr geräumt, nachdem ein Bewohner gemerkt hatte, das sich das Gebäude um rund 40 Zentimeter gesenkt hatte.

OBERHAUSEN - In Oberhausen ist ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus abgesackt und wegen Einsturzgefahr geräumt worden. Ein Bewohner hatte die Feuerwehr am Montagabend alarmiert, nachdem er im Keller bemerkt hatte, dass sich das Gebäude rund 40 Zentimeter gesenkt hatte.

Etwa zehn Personen mussten das Haus verlassen, wie ein Sprecher der Stadt am Dienstag mitteilte. Sie kamen bei Freunden oder Verwandten unter. Verletzt wurde niemand.

Ursache sei nach ersten Untersuchungen vermutlich ein undichter Anschluss des Hauses, sagte der Sprecher. Dadurch könnte das Gebäude unterspült worden sein.

Bewohner durften Sachen aus Wohnungen retten

Angrenzende Häuser seien nicht betroffen gewesen. Akute Einsturzgefahr habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, betonte der Sprecher. Die Bewohner hätten noch in Ruhe ihre Sachen aus den Wohnungen holen dürfen.

Sie werden wohl für längere Zeit nicht mehr in das Haus zurückkehren können. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich viele Wochen dauern. - dpa

Video: So berichtet nrw-aktuell.tv aus Oberhausen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare