Bahn-Hauptstrecke einen Monat lang gesperrt

+

KÖLN/HAMM - Die Deutsche Bahn sperrt im kommenden Monat eine ihrer Hauptstrecken in NRW für Sanierungsarbeiten. Auf der Strecke Hamm-Hagen-Wuppertal-Köln fahren vom 4. bis 29. Mai zwischen Holzwickede und Schwerte keine Regionalzüge. Fernzüge verkehren mit Einschränkungen.

In einer konzentrierten Aktion erneuert die Bahn die Gleise auf mehr als vier Kilometern Länge und tauscht fünf Weichen aus. Außerdem werden in Schwerte noch 120 Brückenbalken ausgewechselt.

Die Arbeiten machen nach Bahnangaben eine vollständige Sperrung für den Regionalverkehr notwendig. Der Rhein-Münsterland-Express der DB (RE7 Krefeld–Rheine) und der Maas-Wupper-Express der Eurobahn (RE13 Venlo–Hamm) fallen deshalb zwischen Schwerte und Holzwickede aus. Stattdessen verkehren Busse. Die Fahrzeit verlängert sich um gut eine Stunde.

Beim Sauerland-Express (RE17 Hagen–Kassel) verändern sich die Abfahrtzeiten.

Im Fernverkehr werden ICE-Züge von Berlin nach Köln von Hamm aus über Dortmund umgeleitet. In Gegenrichtung dürfen sie die Baustelle passieren. - jf

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare