Fahrtrichtung Bremen wieder frei

Toter bei Unfall auf der A1 bei Ascheberg

+

[UPDATE 18.05 Uhr] ASCHEBERG - Nach einem schweren Verkehrsunfall gegen 12.25 Uhr musste die Autobahn 1 in Richtung Bremen zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Ascheberg gut drei Stunden gesperrt werden. Ein Mensch starb.

Nach Polizeiangaben erlitt der 47-jähriger Autofahrer so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb. Der Mann war mit seinem VW Tiguan auf der Autobahn 1 in Richtung Bremen unterwegs. Kurz vor dem Rastplatz "Im Mersch" staute sich der Verkehr. Aus zunächst ungeklärter Ursache raste er mit seinem VW Tiguan unter einen vor ihm bremsenden LKW aus dem Landkreis Friesland. Der Mann wurde im Auto eingeklemmt.

Für aktuelle WDR-Infos hier klicken

Bei der Unfallaufnahme fanden die Beamten im Fußraum ein Handy. Ob der Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls das Handy bedient hat, müssen nun weitere Ermittlungen zeigen.

Der 58-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

 

Die Autobahn in Richtung Bremen blieb bis etwa 15.30 Uhr gesperrt. Ein mehrere Kilometer langer Stau löste sich nur langsam auf. - WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare