In Haltern werden erste verunglückte Schüler beigesetzt

+

Haltern - Zeit des Abschiednehmens: In Haltern beginnt am Freitag eine lange Reihe von Beerdigungen. In den nächsten zwei Wochen tragen die Trauernden nach und nach 16 Schüler zu Grabe, die bei dem Germanwings-Unglück vor elf Wochen starben.

Gut elf Wochen nach dem Flugzeugabsturz in den französischen Alpen werden die 16 verunglückten Schüler aus Haltern am See von diesem Freitag an beigesetzt. Am Nachmittag (14 Uhr) wird das erste der Opfer nach einer Trauerfeier mit Freunden und Familie beigesetzt. Eine weitere Bestattung findet später in einem anderen Ortsteil Halterns statt.

Nach und nach sollen in den kommenden zwei Wochen die sterblichen Überreste zu Grabe getragen werden. Fünf Schüler sollen am Rande einer Gedenkstätte auf dem städtischen Friedhof beigesetzt werden, die zur Zeit entsteht. Die Stadt am Rande des Ruhrgebiets trauert um 16 Zehntklässler und ihre zwei Lehrerinnen, die von einem Spanienaustausch nicht lebend zurückkehrten.

Sie starben an Bord der Germanwings-Maschine, die der Copilot nach bisherigen Ermittlungen absichtlich zum Absturz brachte. Am Mittwoch waren die sterblichen Überreste nach langer Wartezeit aus Frankreich nach Düsseldorf überführt und dort den Angehörigen übergeben worden. In einem Konvoi aus Leichenwagen wurden die Särge in ihre Heimat gebracht. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.