Schüsse im Autokorso, Taxifahrer unter Drogen

HAGEN - Da staunten am zwei Hagener Polizeibeamte auf Streifenfahrt nicht schlecht, als sie am Graf-von-Galen-Ring Schüsse vernahmen. Vor ihnen schoss ein 24-Jähriger im Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft mehrfach mit einer Schreckschusspistole in die Luft.

Die Polizisten hielten den Mercedes an und stellten neben der Pistole zwei Magazine, 124 Schuss Munition und ein Springmesser fest. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Der 24-Jährige zeigte sich bei der Kontrolle wenig einsichtig und gab an, dass er nur aus Freude über die Hochzeit geschossen habe. Dass dies verboten ist, verstand er auch nach mehrfacher Erläuterung nicht. Auf ihn kommt ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz zu. Die Ermittlungen dauern an.

Nicht weniger verblüffend: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde durch eine Polizeistreife ein 48-jähriger Taxifahrer in seinem Taxi auf der Boeler Straße in Hagen überprüft. Die Beamten vermuteten bei dem Mann einen Drogenverstoß und führten am Kontrollort einen Urintest durch. Obwohl der Taxifahrer alles abstritt, schlug der Test an.

Anschließend gab der 48-Jährige den Konsum von Marihuana zu. Er musste mit zur Blutprobe. Auf ihn kommt ein Ermittlungsverfahren zu. Sein Taxischein ist zudem gefährdet.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare