Häftling drei Monate auf der Flucht: Festnahme in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen/Kleve - Knapp drei Monate nach seiner Flucht ist in Gelsenkirchen ein Strafgefangener wieder festgenommen worden.

Der verurteilte Räuber war am 18. März in Bedburg-Hau bei einem begleiteten Einkauf geflohen. Der 34-Jährige ist seit drei Jahren in Haft. 

Wegen einer Suchterkrankung verbüßt er seine Strafe im Maßregelvollzug. Das Landgericht Bochum hatte ihn 2014 wegen besonders schweren Raubes zu sieben Jahren und drei Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. 

Über die Umstände seiner Festnahme am Dienstag wurde zunächst nichts bekannt. Es sei eine Gaspistole bei ihm gefunden worden, sagte ein Sprecher der Kreispolizei Kleve am Mittwoch. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare