Fahndung

19-Jähriger K.O. geschlagen: Polizei steht vor Problem

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung in Gütersloh wurde ein 19-Jähriger von drei Angreifern krankenhausreif geschlagen. Eine Personenbeschreibung liegt jedoch vor.

Gütersloh – Auf der Wiesenstraße traf ein 19-jähriger Mann am späten Abend auf drei junge Gestalten. Auf einmal schlug einer der Personen auf ihn ein, sodass er bewusstlos zu Boden sank. Als das Opfer wieder zu sich kam, waren die Schläger verschwunden. Der Gütersloher informierte daraufhin die Polizei.

StadtGütersloh
Einwohnerüber 100.000
BundeslandNRW

Gütersloh: 19-Jähriger von drei Unbekannten verprügelt – Mann begibt sich ins Krankenhaus

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeibeamten aus Gütersloh* war es am späten Freitagabend (4. Dezember) zu der Schlägerei gekommen. Der 19-Jährige war zu Fuß unterwegs und kam gegen 23.03 Uhr aus der Innenstadt. Auf den Weg nach Hause überquerte er den Schulhof des Carl-Miele-Berufskollegs. Danach ging er weiter in Richtung Wiesenstraße. Auf der besagten Straße stieß der Gütersloher plötzlich auf drei junge Männer.

Sie waren dem 19-Jährigen offenbar unauffällig gefolgt und gingen hinter ihm her. Einer der drei Personen schlug plötzlich unvermittelt auf ihn ein. Das Opfer stürzte zu Boden und verlor das Bewusstsein. Nachdem er wieder zu sich gekommen war, verständigte der junge Mann die Polizei und begab sich selbstständig in ein Krankenhaus. Dort ließ er sich ambulant behandeln. Nur einen Tag später (5. Dezember) ereignete sich An der Alten Verler Straße eine Auseinandersetzung zwischen drei Personen, einer Frau und zwei Männern. Bei diesem Streit in Gütersloh zückte ein Zeuge eine Waffe*, um zu schlichten.

Gütersloh: Nach Schlägerei an der Wiesenstraße – Polizei fahndet nach drei Tatverdächtigen

Eine Waffe sollen die drei Männer an der Wiesenstraße nicht bei sich getragen haben. Der 19-Jährige konnte die Tatverdächtigen gegenüber der Polizei Gütersloh beschreiben. Demzufolge soll der Haupttäter dunkle Kleidung getragen haben. Einer der Mitbeschuldigten soll außerdem einen City-eScooter dabei gehabt haben. Weitere Angaben konnte der Geschädigte nicht machen, daher werden es die Ermittler schwer haben, die Angreifer zu finden.

Schlägerei in Gütersloh: Mit einem solchen E-Scooter soll einer der Tatverdächtigen unterwegs gewesen sein (Symbolbild).

Die Polizei Gütersloh sucht nun Zeugen, die Angaben zu den mutmaßlichen Tätern machen können und richtet an die Bevölkerung folgende Fragen: „Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum, am Tatort oder in der Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zu den tatverdächtigen jungen Männern geben?“ Die Ermittler nehmen Hinweise zu dem Vorfall unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.  (*Owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.)

Rubriklistenbild: © Peter Dahm/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare