Kunden und Personal retten sich rechtzeitig

Baumarkt in Oer-Erkenschwick vollständig niedergebrannt

+
Der Baumarkt in Oer-Erkenschwick brennt laut den Einsatzkräften in voller Ausdehnung.

[Update] Oer-Erkenschwick - Ein Baumarkt ist am Samstag in der westfälischen Stadt Oer-Erkenschwick bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Das Feuer war nach einigen Stunden eingedämmt.

Die Nachlöscharbeiten würden jedoch voraussichtlich bis in die Nacht andauern, berichtete ein Sprecher der Feuerwehr. Bei dem Brand dürfte ein Schaden in Millionenhöhe entstanden sein. Es sei praktisch nichts mehr zu retten gewesen.

Kunden und Mitarbeiter konnten unverletzt aus dem Gebäude flüchten, als das Feuer am Vormittag ausbrach. Die schwarze Rauchsäule war weithin sichtbar. Rund 200 Feuerwehrleute auch aus benachbarten Städten waren zu dem Großbrand geeilt.

Die Bevölkerung in Oer-Erkenschwick und Datteln wurde aufgefordert, Türen und Fenster wegen der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten. Auch Klima- und Belüftungsanlagen sollten abgeschaltet werden. Zur Klärung der Brandursache wurden Ermittler der Polizei hinzugezogen. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare