Gronau: Opfer starb durch Stich ins Herz

GRONAU - Der Mann, der in der Innenstadt von Gronau umgebracht wurde, ist durch einen Stich ins Herz gestorben. Das berichtete Oberstaatsanwalt Heribert Beck am Freitag.

"Die Obduktion hat ergeben, dass der Mann von zahlreichen Messerstichen getroffen wurde. Ein Stich drang in das Herz und verletzte ihn tödlich." Ein Zeuge hatte den 46-Jährigen am frühen Donnerstagmorgen auf einem Parkplatz entdeckt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Das 46 Jahre alte Opfer soll bis zum frühen Morgen Gast in einem nahegelegenen Lokal gewesen sein. Eine Mordkommission ermittelt. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare