Gourmetführer Gault Millau findet die besten Restaurants im Süden des Landes

KÖLN - Nordrhein-Westfalen hat nach Meinung des Gourmetführers Gault Millau die meisten Spitzenrestaurants nach Baden-Württemberg.

Das bevölkerungsreichste Land bringt es in der neuen Ausgabe auf 23 Restaurants mit 19, 18 oder 17 Punkten, Baden-Württemberg hat noch eins mehr. An dritter Stelle folge Berlin mit 12, dahinter komme Bayern mit 10 Restaurants in der hohen Punkte-Kategorie, sagte der Chefredakteur von Gault Millau, Manfred Kohnke. Die meisten Lokale, die in NRW prämiert wurden, liegen im Süden des Landes rund um Köln.

Der „Koch des Jahres“ kommt aus Franken. Andree Köthe (47) führt das Restaurant „Essigbrätlein“ in Nürnberg.

„Es gibt ja Gegenden in Deutschland wie das Rheinland, und da ist sicher Köln die Hauptstadt, wo die Leute besonders extrovertiert sind, richtig gerne ausgehen und gerne gesellig sind“, sagte Manfred Kohnke. „Deswegen gibt's in Köln überdurchschnittlich viele gute Lokale. Während der Hamburger eher zu Hause sitzt, der geht nicht annähernd so gerne aus wie der Kölner.“

Hans Horberth vom „La Vision“ in Köln wird in der Gault-Millau-Ausgabe für 2012 zum „Aufsteiger des Jahres“ in NRW ausgerufen. Seine Gerichte seien technisch ausgefeilt, und doch „spielerisch heiter“, hieß es zur Begründung. Platz eins der kulinarischen Hitparade des Gault Millau in NRW verteidigt seit 2008 Joachim Wissler vom Restaurant Vendome in Bergisch Gladbach, der „mit dem Ehrgeiz und der Ernsthaftigkeit des Hohenpriesters“ Schönheit mit Wohlgeschmack verbinde. Mit 19,5 von 20 möglichen Punkten zählt er für den Gourmetführer zu den fünf besten Köchen in Deutschland.

In NRW seit Jahren die Nummer 1: Joachim Wissler vom Restaurant Vendome in Bergisch Gladbach. J

Den zweiten Rang sicherte sich wieder Nils Henkel vom „Gourmetrestaurant Lerbach“, ebenfalls Bergisch Gladbach (19 Punkte). Ihm hatte Michelin kürzlich einen seiner bis dahin drei Sterne gestrichen. Den beiden Spitzenköchen folgen mit je 18 Punkten Restaurants in Essen, Bonn, Grevenbroich, Köln, Düsseldorf, Dorsten, Paderborn und Pulheim. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare