Momo wird Mutter

Kleines Wunder: Gorilla-Nachwuchs im Duisburger Zoo

+
Gorilla-Dame Momo hält  in Duisburg ihr neugeborenes Baby im Arm.

Duisburg - Gorilla-Dame Momo hat in Duisburg im hohen Altern von 32 Jahren ihr ersten Junges zur Welt gebracht. Gorillas werden in Gefangenschaft rund 50 Jahre alt.

Der männliche Nachwuchs ist wohlauf und klammert sich an die Mutter. Während Momo sich um ihren Kleinen

Gorilla-Dame Momo hält  in Duisburg ihr neugeborenes Baby im Arm.

kümmere, beobachte Vater Mapema (19) entspannt die Szene, berichtete der Zoo am Freitag.

Bislang habe die Mutter nur eine Tantenrolle eingenommen und die Erziehung anderer Junggorillas von Vater Mapema unterstützt. Gorilla leben in den afrikanischen Regenwäldern. Männchen können bis etwa 250 Kilogramm schwer werden.

In Freiheit liegt die Lebenserwartung der Menschenaffen aufgrund vieler Gefahren niedriger. Als Folge der Zerstörung des natürlichen Lebensraumes, von Bürgerkriegen und Wilderei leben nur noch wenige hundert Tiere im Freiland. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.