Glatteisunfälle in NRW - ein Toter nahe Datteln

+
Symbolbild

Datteln - Glatte Straßen hielten am Montag Autofahrer und Polizei in weiten Teilen NRWs in Atem. Bei einem Unfall nahe Datteln kam ein Mann ums Leben. 

In weiten Teilen des Landes kam es gestern wegen Glatteises zu Unfällen. Besonders tragisch endete dabei ein Unfall in Datteln. Gegen 6.30 Uhr wurde ein 54-jähriger Dattelner von einem Lkw überrollt, erlitt dabei tödliche Kopfverletzungen. Der 40-jährige Fahrer hatte den Mann zwar auf der Straße liegen sehen, beim Bremsversuch geriet sein Lkw auf glatter Straße jedoch ins Schleudern. Wieso der 54-Jährige auf der Straße lag, ist laut Polizeiangaben bislang nicht bekannt. In der Folge kam es an der Unfallstelle noch zu einem Zusammenstoß zweier weiterer Fahrzeuge. 

Glimpflicher verliefen zahlreiche Unfälle am Niederrhein und im Kreis Borken. Auf glatten Straßen zählte die Polizei rund zwei Dutzend Unfälle, mehrere Menschen wurden dabei verletzt. Unter ihnen auch zwei Polizeibeamte, die auf dem Weg zu gleich mehreren Glatteisunfällen auf der Autobahn 52 waren. Die Gefahrenlage werde sich auch in den kommenden Tagen nicht entspannen, warnt der Deutsche Wetterdienst. Landesweit sollen die Temperaturen weiter fallen, ab Donnerstag kann es in ganz Nordrhein-Westfalen zu Glatt- oder Blitzeis kommen. Autofahrer sollten entsprechend vorsichtig unterwegs sein, auch wenn die Temperaturanzeige im Auto leichte Plusgrade anzeige, empfiehlt die Polizei. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.