Gesuchter stürzt bei Flucht vor Polizei in die Tiefe

ISERLOHN - Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 43 Jahre alter Mann in Iserlohn aus einem Fenster fünf Meter in die Tiefe gestürzt.

Die Kriminalpolizei hatte am Mittwoch in einer Wohnung einen Haftbefehl vollstrecken wollen. Der 43-Jährige versuchte, sich mit einer Decke aus einem Fenster abzuseilen, fiel dann aber auf die Straße und zog sich Knochenbrüche zu.

Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes stellte sich heraus, dass es sich nicht um den gesuchten Wohnungsinhaber handelt.

Dabei kam auch der Grund für die Flucht des 43-Jährigen ans Licht: Auch er wurde gesucht, weil er noch 14 Monate Haft verbüßen muss.

Zunächst wurde er aber mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen, berichtete die Polizei am Donnerstag. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare