Fahrer aus Spanien wurde ins Krankenhaus gebracht

Gemüselaster kippt um, Diesel läuft aus: Fahrbahnen wieder frei

+
Der Fahrer des Lkw aus Spanien wurde ins Krankenhaus gebracht.

[Update 14.15 Uhr] Düsseldorf - Ein im Autobahnkreuz Breitscheid umgestürzter Sattelzug hat am Donnerstag für stundenlange Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr gesorgt.

Der Fahrer des mit Gemüse beladenen Lasters hatte kurz vor Mitternacht die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, wie die Polizei berichtete. Der Sattelzug kippte auf die Seite und rutschte auf der Fahrbahn einige Meter weiter. 

Zwei Autokrane müssen den umgekippten Gemüselaster aus Spanien wieder aufrichten.

Dabei verlor er seine Ladung und große Mengen Diesel. Für die Bergung des Fahrzeugs und die Reinigung der Fahrbahn musste das Autobahnkreuz Breitscheid weiträumig gesperrt werden. 

Erst gegen 9 Uhr morgens waren alle Fahrbahnen wieder frei. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 100.000 Euro geschätzt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare