Geldbörse verloren: Bielefelder Polizei stellt Ladendieb

+
Symbolfoto

BIELEFELD - Ein Ladendieb ist in Bielefeld von der Polizei ermittelt worden, weil er sein Portemonnaie samt Ausweispapieren am Tatort verloren hat.

Der 33-Jährige verstaute am Montagvormittag 20 Schachteln Zigaretten in einem Einkaufswagen eines Verbrauchermarkts und verließ damit den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Eine Ladendetektivin beobachtete die Szene und stoppte den Dieb vor dem Ausgang. Der Mann riss sich los und konnte entkommen, verlor dabei aber seine Geldbörse samt Ausweispapieren.

Anhand der Papiere konnte die Polizei den 33-jährigen Bielefelder schnell identifizieren. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen räuberischen Diebstahls erstattet. Seine Geldbörse wurde sichergestellt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare