Geld anlegen: So klappt’s mit der Rendite

+
Geld anlegen mit Köpfchen: Auf einem Tages- oder Festgeldkonto bringt Ihr Erspartes sichere Zinsen. Fragen Sie bei Ihrer Bank nach guten Konditionen für Neukunden.

Was tun mit dem Ersparten – ausgeben, auf dem Konto ruhen lassen oder das Geld anlegen? Wenn Sie sich für die dritte Variante entscheiden, können Sie zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen. Hier finden Sie Ideen, wie Sie gewinnbringend sparen.

Das Gehalt auf dem Konto parken – das war einmal. Denn die anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) führt dazu, dass Sie als Sparer Ihr Geld Schritt für Schritt verlieren. Die niedrigen Zinsen gleichen Kosten, Steuern und Inflation nicht mehr aus und der Wert schrumpft langsam zusammen. Seit 2008 sind den deutschen Sparern dadurch rund 300 Milliarden Euro entgangen, hat das Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) vor Kurzem berechnet.

Doch was steckt hinter der Niedrigzinspolitik? Die EZB will durch den gesenkten Leitzins die Konjunktur im Euro-Raum ankurbeln. Der positive Effekt: Die Aktien- und Immobilienmärkte boomen und Kredite gibt es so günstig wie nie.

Denken Sie darüber nach, wie Sie Ihr Geld sinnvoll anlegen können. Für welche Möglichkeit Sie sich auch entscheiden: Denken Sie über Ihre Investitionen genau nach und holen Sie sich fachkundige Beratung von Ihrer Bank und anderen Experten. Denn eines soll eine Anlage gewiss nicht sein: unsicher.

Geld anlegen für Einsteiger

Sie wollen Geld anlegen und dabei wenig Risiko eingehen: Erkundigen Sie sich nach guten Konditionen  für Tages- oder Festgeldkonten. Während manche Experten von diesen Anlageformen wegen zu niedrigerer Zinsen abraten, halten andere sie immer noch für die bessere Alternative zum Sparkonto.

Fakt ist: So gute Konditionen wie vor einigen Jahren bekommen Sie heutzutage nicht mehr. Trotzdem locken Banken Neukunden hin und wieder mit interessanten Angeboten, die sich rentieren. Vielleicht ist hier für Sie das Richtige dabei.

Immobilien als Sparschwein

Liebäugeln Sie schon seit Längerem mit einer eigenen Immobilie? Dann ist jetzt die richtige Zeit zum Geld anlegen: Banken vergeben derzeit sehr günstige Kredite. Gleichzeitig schnellen die Immobilienpreise in einigen Gegenden Deutschlands in die Höhe – Tendenz steigend. Vor allem in Städten wie München, Hamburg, Berlin und Stuttgart wächst die Nachfrage nach Wohnraum.

Nicht nur deshalb sind die eigenen vier Wände eine sinnvolle und recht sichere Investition für Ihr Geld – egal, ob Sie selbst darin wohnen oder vermieten wollen: Immobilien eignen sich als Altersvorsorge.

Mut zeigen und Risiken einschätzen

Wenn Sie gerne spekulieren, sind Aktien ein Thema für Sie. Der Deutsche Aktienindex (DAX) verfolgt seit Jahren einen Aufwärtstrend. Bevor Sie allerdings mit Ihrem Geld an die Börse gehen: Eignen Sie sich Wissen über die Finanzmärkte an und bilden Sie sich in diese Bereich weiter. Nur so lernen Sie, Risiken einzuschätzen und in die für Sie passenden Angebote zu investieren.

Streuen Sie Ihr Geld, indem Sie in die verschiedensten Aktien investieren. So sichern Sie sich gegen Kursverluste ab. Experten empfehlen global agierende Aktienfonds oder börsengehandelte Indexfonds. Hier müssen Sie zwar Gebühren zahlen, bekommen dafür aber eine Art Rundum-Paket beim Geld anlegen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare