Häftling mit Gesundheitsproblemen

Dieter Degowski von JVA ins Krankenhaus

Degowski sitzt lebenslang werden Mordes und Geiselnahme.

WERL - Der als Geiselgangster von Gladbeck bekannt gewordene Gewaltverbrecher Dieter Degowski ist mit Herzproblemen aus der Werler JVA in ein ziviles Krankenhaus gebracht worden. Lebensgefahr besteht aber wohl nicht.

Allein diese Nachricht hat am Mittwoch die Fantasie zahlreicher Journalisten angeregt. Drei Tage habe der Gangster vor 26 Jahren Geiseln in seiner Gewalt gehalten - jetzt kämpfe er selbst um sein Leben, formulierte ein Boulevardblatt. Dass "Verdacht auf Herzinfarkt" bestehe, heißt es auf der Internetseite eines westdeutschen Zeitungsverlages.

Wir wissen: In der Tat hat es die Symptome gegeben, doch hat sich die Erkrankung als nicht so schwer wiegend herausgestellt, dass ein Aufenthalt in einer Fachklinik nötig geworden wäre.

Sicheres Indiz hierfür: Degowski ist bereits ins Justizkrankenhaus nach Fröndenberg transportiert worden, wo das Ãrzteteam keine Patienten mit schweren Herzproblemen behandeln könnte und würde.

So lief das Gladbecker Geiseldrama ab:

So lief das Gladbecker Geiseldrama ab

Lesen Sie auch:

Anwältin: Gladbecker Geiselgangster zeigt Reue

Degowski bereitet sich auf Freiheit vor

Erste Ausgänge für Degowski

Degowski soll in wenigen Jahren freikommen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare