Unfall auf der A2 bei Bielefeld

Bus mit gehörlosen Kindern fährt auf Stauende auf

+

Bielefeld - Bei einem Schulbusunfall mit gehörlosen Kindern aus Bad Oeynhausen sind am Montag drei von fünf Schülern leicht verletzt worden.

Der 67-Jährige Fahrer eines neunsitzigen Kleinbusses (Mercedes Vito) hatte laut Polizeimitteilung auf der Autobahn 2 auf dem Weg nach Bielefeld ein Stauende übersehen und war gegen 7.40 Uhr vor der Anschlussstelle Bielefeld Ost aufgefahren. 

Zwei Autos mit einer Fahrerin aus Herford (24) und einem Mann (43) aus Auetal (Niedersachsen) wurden ineinander geschoben. 

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

Der Fahrer und seine 70-jährige Begleiterin blieben unverletzt. Polizisten fuhren die Insassen des Schulbusses zur Autobahnpolizeiwache in Herford, um die Kinder zu betreuen und die Eltern sowie die Schule zu informieren. 

Drei Kinder wandten sich an ihre Betreuerin und klagten über Schmerzen. Vorsorglich wurden alle fünf Kinder - im Alter zwischen 9 und 14 Jahren - mit Rettungswagen in ein Herforder Krankenhaus gefahren. - dpa/eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare