Tausende an Unis ohne Gehalt: Rasche Abhilfe im Landtag verlangt

DÜSSELDORF - In der Gehaltspanne an NRW-Hochschulen haben die Opposition von der Landesregierung rasche Abhilfe verlangt.

Wenn die ausstehenden Gehälter für April und Mai nicht umgehend gezahlt würden, müsse das Land schnell großzügige Abschlagszahlungen an die Betroffenen zahlen, forderte der FDP-Vizefraktionschef Ralf Witzel am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag.

Die CDU-Fraktion machte die rot-grüne Regierung verantwortlich für das Chaos, das ausgerechnet die schwächsten Mitglieder im Hochschulbetrieb treffe. Rund 9500 studentische und wissenschaftliche Mitarbeiter warten noch immer auf ihr Gehalt für April und Mai. Grund für die Misere sind Software-Probleme beim Landesbesoldungsamt.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare