Programm steht schon

Nach Corona-Pause: FZW in Dortmund öffnet wieder – Konzerte finden aber an anderem beliebten Ort statt

Das FZW in Dortmund öffnet erstmals seit dem Lockdown wieder seine Pforten, aber anders als gewohnt. 
+
Das FZW in Dortmund öffnet erstmals seit dem Lockdown wieder seine Pforten, aber anders als gewohnt. 

Während viele Clubs noch immer um ihre Existenz bangen, können einige in NRW schon wieder öffnen. Darunter auch das FZW in Dortmund. Es geht schon bald los. 

  • Auch das FZW in Dortmund musste während des Lockdowns einige Konzerte und Veranstaltungen streichen.
  • In wenigen Tagen öffnet der Club wieder, aber anders als gewohnt.
  • Auch ein Programm für die nächsten Wochen steht bereits fest.

Dortmund - Das FZW zählt zu den größten Clubs in Dortmund, musste während des Lockdowns aber auch so einige Veranstaltungen absagen. Jetzt gibt es für die Kulturstätte ein Comeback, wenn auch in anderer Kulisse, als die Gäste gewohnt sind. Die Konzerte und Partys sollen nämlich unter freiem Himmel stattfinden, wie RUHR24.de* berichtet.

Veranstaltungsort

FZW Dortmund

Adresse

Ritterstraße 20, 44137 Dortmund

Eigentümer

Limberg Rheinische Straße GbR

Dortmund: FZW öffnet mit neuem Programm und unter freiem Himmel

Und das schon sehr bald: Wie das FZW in einer Mitteilung verrät, ist die erste Veranstaltung bereits für Donnerstag (7. August) angesetzt. Mit der sogenannten "Campus-WG" will der Club in Dortmund dann seine Wiedereröffnung seitdem Lockdown in Zusammenhang mit dem Coronavirus feiern.

Dort sind Studierende aller Semester und Fachrichtungen dazu eingeladen, sich bei einer Sitz-Party unter Einhaltung der notwendigen Sicherheits- und Hygiene-Standards wiederzusehen. Doch etwas wird in den nächsten Wochen anders sein, als sonst: Alle Veranstaltungen des FZWs sollen vorerst draußen stattfinden.

FZW in Dortmund öffnet bereits ab Anfang August zum ersten Mal seit dem Lockdown

Unter anderem soll der Biergarten des FZW mit Strand-Atmosphäre und Liegestühlen als Kulisse für die Veranstaltungen dienen. Die Campus-WG soll jede Woche stattfinden, doch auch anderes ist bereits geplant, wie das Programm des Clubs verrät.

Denn auch bereits etablierte Party-Reihen des FZW sollen in Dortmund fortgeführt werden. Darunter eine 90er- und 2000er-Party am 15. August oder die Rabenschwarze Nacht am 21. August. Wie genau das Corona-Sicherheitskonzept bei den Partys aussehen kann, darüber gibt der Club noch nichts preis (mehr Nachrichten aus Dortmund unter RUHR24.de*).

Dort, wo sonst das Juicy Beats Festival in Dortmund stattfindet, richtet nun auch das FZW Konzerte unter freiem Himmel aus: der Westfalenpark.

Dortmund: Kontaktformular muss auch im FZW hinterlegt werden

Fest steht aber bereits, dass auch im FZW, ähnlich wie in gastronomischen Betrieben, ein Kontaktformular ausgefüllt werden muss. Dieses stellt der Club auf seiner Homepage zur Verfügung. Gäste können dies dann vor ihrem Besuch ausfüllen und anschließend vor Ort an der Abendkasse abgeben.

Auch Konzerte sollen wieder stattfinden, allerdings nicht in den Räumen des FZW selbst, sondern in einer anderen Open-Air-Location in Dortmund: So veranstalten die Clubbetreiber in den nächsten Wochen vier Events im beliebten Westfalenpark.

Auf eine ähnliche Idee ist die Thier-Galerie gekommen, die im August drei Konzerte in ihrem Parkhaus veranstaltet.

Das sind die geplanten Konzerte im FZW in Dortmund

Mit im Westfalenpark dabei sind die Indie-Bands "Die höchste Eisenbahn" und "Kapelle Petra", Comedian Ines Anioli mit ihrem Programm "Cumedy – Deeper wird’s nicht", und die deutsche Hip-Hop-Gruppe "Waving The Guns". Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Video: Club-Betreiber: "Es kann nicht katastrophaler werden"

Zuletzt hatte das FZW in Dortmund mit den wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns zu kämpfen* und unterstützte eine Forderung von mehreren Clubbetreibern aus NRW nach mehr finanzieller Unterstützung. Unter anderem das Gloria und die Live Music Hall in Köln, sowie der Fusion Club in Münster waren ebenfalls an der Aktion beteiligt.  *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare