Auto fährt in stehenden Rettungswagen - Fünf Verletzte

+

Leverkusen - Mit großer Wucht hat ein Autofahrer in Leverkusen einen Rettungswagen gerammt, als Sanitäter gerade eine gestürzte Rentnerin versorgen wollten. Fünf Personen wurden verletzt.

Der Frontalzusammenstoß war am Samstagmittag nach Schilderung der Polizei so heftig, dass der "Rettungswagen mehrere Meter seitlich nach hinten geschleudert" wurde. Auf Fotos der Feuerwehr sind viele abgeplatzte Trümmerteile sowie die völlig zerstörten Frontpartien des Rettungswagens und des Unfallautos zu sehen. 

Ein 41-Jähriger Ersthelfer, die 78-jährige Rentnerin und der 93-jährige Autofahrer erlitten schwere Verletzungen. Die Rettungssanitäter (23 und 51 Jahre) wurden leicht verletzt. Die Verletzten kamen in Krankenhäuser. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare