Schwer verletzt

Führerloser Wagen überrollt Seniorenpaar

+

Reichshof - Zwei Senioren sind am Freitagnachmittag im oberbergischen Reichshof von einem führerlosen Auto schwer verletzt worden. Der Wagen war  gegen 15 Uhr auf einer steilen Straße ins Rollen gekommen und erfasste die 76-Jährige und ihren 79-jährigen Begleiter. 

Als Feuerwehr und Rettungskräfte am Unglücksort eintrafen, lag die Frau unter der Front des Opel Astra, den Mann hatte der Pkw regelrecht überrollt. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit dem Rettungshubschrauber aus Siegen in eine Kölner Spezialklinik geflogen werden musste. 

Auch die Frau wurde schwer verletzt, sie kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Über die Art der Verletzungen ist nichts bekannt, beide sollen aber noch ansprechbar gewesen sein. Die Senioren, mutmaßlich ein Ehepaar, stammen aus dem Ort. 

Kaum Auskünfte machte die Polizei über den Unfallhergang. Es wurde mitgeteilt, dass der Wagen sich über eine längere Distanz, durchaus 100 Meter oder mehr, selbständig gemacht hatte. 

Handbremse vergessen? 

Die Straße ist sehr steil. Ob die Handbremse vergessen worden war oder ob ein technischer Defekt vermutet wird, konnten die Beamten noch nicht sagen. Für die Rettung- und Unfallmaßnahmen war der Wagen mit Pflastersteinen gegen erneutes Wegrollen gesichert.  

Der Astra soll zum Fuhrpark eines Autohändlers gehören. Ob er als Werkstattersatzwagen oder Vorführfahrzeug genutzt wurde, ist unklar. Gemäß der HU-Plakette ist der Wagen Baujahr 2017. An ihm entstand Sachschaden, so ist die Windschutzscheibe gesprungen. Nach Einschätzung der Polizei ist das eine Beschädigung, die durch den Aufprall entstanden ist. 

An dem Großeinsatz war nicht nur der leitende Notarzt des Kreises beteiligt, ein weiterer war per Hubschrauber eingeflogen worden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare