Frühlingsgewitter tobte über Nordrhein-Westfalen

ESSEN - Heftige Gewitter mit Sturmböen und Starkregen haben am Freitagabend über Nordrhein-Westfalen getobt. In Essen knickten etliche Bäume um. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Größere Schäden seien aber nicht zu beklagen, hieß es von der Feuerwehr.

In Oberhausen stürzte eine Ampel um und beschädigte dabei ein Auto, wie die Polizei mitteilte. Andere Fahrzeuge wurden durch entwurzelte Bäume und herabfallende Dachziegel demoliert. Menschen seien nicht verletzt worden. Auch in Bochum und Duisburg war die Feuerwehr mit einem großen Aufgebot im Einsatz, um die Sturmschäden zu beseitigen. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare