Samstagmorgen dürfte es verbreitet weiß sein

Frost statt Frühling: Schnee und Wind am Wochenende in NRW

+
Winter hin, Frühling her: Pietro Murrone hat in Halver-Oberbrügge die Saison eingeläutet. Die Kunden freut es - auch wenn sie noch nicht wie im Sommer Schlange stehen. 

[Update] Essen - Der Frühling muss warten: Zum Wochenende wird es wieder richtig kalt - und weiß. Schon der Freitag wird deutlich kühler. Dazu kommen Wind und Regen, der im Osten von Nordrhein-Westfalen bereits am Vormittag als Schnee fällt.

Die Bundespolizei NRW twitterte am Donnerstag vorsorglich: "Freitag die Jacke nicht vergessen und Samstag morgen schön die Einfahrt räumen!". 

Wie eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitagmorgen mitteilte, ist im Laufe des Freitags zunächst im Münsterland und Sauerland mit Schneefall zu rechnen, zum Abend hin dann in ganz NRW. Bei Minustemperaturen in der Nacht zu Samstag müsse mit Glätte auf den Straßen gerechnet werden. Ein auflebender Wind sorge zudem für Schneeverwehungen.

So wird das Wetter bei Ihnen

In der Nacht zu Samstag könnten weite Teile von Nordrhein-Westfalen von zwei bis fünf Zentimeter Schnee bedeckt sein. "Der Samstag wird ungemütlich", sagte Meteorologe Malte Witt über eisigen Wind und Temperaturen um null Grad. 

Am Sonntag zeigt sich zwar auch die Sonne, aber frühlingshaft sind die Temperaturen nicht. Erst zu Wochenanfang wird es milder. Am Montag steigen die Temperaturen wieder auf bis zu 5 Grad. "Aber mit Nachtfrösten sollte man noch rechnen", sagte der Meteorologe.

 Die Stadt Wuppertal hat wegen der frostigen Aussichten ihren jährlichen "Wupperputz" abgesagt, weil Ufer und Zugänge zur Wupper gefährlich vereist sein könnten. Eine Rekordzahl von über 1900 Freiwilligen wollte mitmachen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare