Freiwillig in Haft - neues Strafvollzugsgesetz in NRW

DÜSSELDORF - Ex-Gefangene in Nordrhein-Westfalen können unter bestimmten Bedingungen freiwillig in den Knast zurückkehren. Der Düsseldorfer Landtag beschloss am Donnerstag ein neues Strafvollzugsgesetz.

Ex-Gefangene in Nordrhein-Westfalen können unter bestimmten Bedingungen freiwillig in den Knast zurückkehren. Der Landtag beschloss am Donnerstag mit Stimmen von SPD und Grünen ein neues Strafvollzugsgesetz. Es sieht auch vor, dass ein früherer Häftling innerhalb von sechs Monaten nach seiner Entlassung auf eigenen Antrag für maximal einen Monat wieder in die JVA "einziehen" kann. Und zwar dann, wenn "dies zur Verhinderung einer schwerwiegenden Straftat erforderlich ist." Die Person kann an den Unterbringungskosten beteiligt werden und ist auf Wunsch sofort wieder zu entlassen. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare