Statistisches Landesamt legt Zahlen für 2015 vor

Frauen in NRW bekommen wieder mehr Kinder

+

Düsseldorf - Frauen bekommen statistisch gesehen wieder so viele Kinder wie in den 1970er-Jahren. Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau ist in Nordrhein-Westfalen auf 1,52 gestiegen, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag auf Grundlage der Daten von 2015 mit.

Bereits seit längerem gebe es eine zunehmende Tendenz, hieß es mit Verweis auf die Jahre 2014 (1,48) und 2013 (1,41). Allerdings lagen die Zahlen auf dem Höhepunkt des Babybooms in Nachkriegs-NRW deutlich höher. Frauen hatten damals im Durchschnitt 2,49 Geburten.

Die durchschnittliche Kinderzahl entwickelte sich dabei regional sehr unterschiedlich: Während der Wert in 37 Kreisen und kreisfreien Städten stieg, stagnierte er in sechs und ging in zehn zurück. Auf die meisten Geburten kommen Mütter im Kreis Lippe mit 1,72 Kindern im Schnitt. Am niedrigsten ist die Geburtenziffer mit 1,29 in Bochum.

Frauen mit deutscher Staatsangehörigkeit haben mit Stand 2015 im Durchschnitt 1,41 Kinder zur Welt gebracht. Im Jahr 2014 lag der Wert bei 1,40. Bei Frauen mit ausländischer Staatsangehörigkeit stieg der landesweite Durchschnittswert von 2,01 auf 2,10 Kinder an. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.