Frau warnt Mann vor Polizei: 40 Euro wegen Telefonats

HILCHENBACH - Der eigentlich gut gemeinte Anruf einer Ehefrau kostet ihren Mann 40 Euro und einen Punkt in der Verkehrssünder-Kartei.

 Bei einer Geschwindigkeits-Kontrolle war einem Beamten im siegerländischen Hilchenbach am Dienstag nämlich ein Auto aufgefallen, das zwar nicht zu schnell war, dessen Fahrer aber das Mobiltelefon am Ohr hatte. Als der Mann angehalten wurde, begründete er das Telefonat damit, dass seine Frau ihn gerade vor der Polizeikontrolle gewarnt hätte. Das schützte ihn zwar nicht vor der fälligen Anzeige, aber dennoch konnten sich der Verkehrssünder und der Beamte nach Auskunft der Siegener Polizei ein Grinsen nicht verkneifen. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare