Autos ineinander geschoben

Hammerin (26) verursacht bei Münster folgenschweren Unfall

+

Münster - Etwa 35.000 Euro Sachschaden, eine schwer- und eine leichtverletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstagmorgen auf der Autobahn 1 bei Münster. Ausgelöst wurde er von einer Autofahrerin aus Hamm.

Nach Angaben der Polizei war die 26-jährige Hammerin gegen 7.30 Uhr mit ihrem VW Beetle auf der A1 in Höhe Münster in Richtung Bremen unterwegs. Auf dem Verzögerungsstreifen zur Autobahn 43 kam es vor ihr zum Rückstau. Die Hammerin bemerkte die stehenden Autos zu spät und fuhr ungebremst auf.

Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug einer 49-jährigen Dortmunderin auf den Wagen eines 52-jährigen Ascheberges geschoben. Im VW Beetle lösten beide Airbags aus.

Die 26-Jährige wurde durch den Unfall schwer und die 49-Jährige leicht verletzt. Im Berufsverkehr kam es in der Folge zu erheblichen Behinderungen. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare