Mit Flasche und Fäusten

Wilde Klopperei: BVB-Fans gehen in Regionalbahn aufeinander los

+
Symbolbild

Ob's der Frust über die verpasste Meisterschaft war? In der Regionalbahn 52 zwischen Dortmund und Hagen gab es eine wilde Klopperei unter BVB-Fans. Dann flog eine Flasche.

Dortmund/Hagen/Kierspe - Zu einer Prügelei unter bis zu zehn Fußballfans soll es am Samstagabend (18. Mai) in der RB 52 zwischen Dortmund und Hagen gekommen sein. Das teilt die Bundespolizei mit. Dabei soll ein bislang Unbekannter auch eine Flasche auf seine Gegner geworfen haben.

Gegen 22 Uhr wurde die Hagener Bundespolizei über eine größere Schlägerei in der RB 52 informiert. Nach Angaben eines Bahnmitarbeiters sollen in dem Zug BVB-Fans untereinander in Streit geraten sein, der dann in der handfesten Auseinandersetzung endete. Dabei soll ein bislang Unbekannter auch mit einer Flasche geworfen haben. Mindestens eine wurde verletzt.

Volmetal-Bahn: Wissenswertes zur RB 52

Mit Verstärkung überprüfte die Polizei fünf Tatverdächtige im Hauptbahnhof Hagen. Mindestens fünf weitere Personen die bei der Schlägerei mitgemacht hatten, machten sich aus dem Staub.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei Männer aus Kierspe (23/35/40) einem Mann aus Bielefeld (21) und einem Mann aus Hagen (28).Gegen sie hat die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Es wurde die Videosicherung aus dem betroffenen Zug angeordnet.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6888000 zu melden.

Lesen Sie auch:

Telefonische Drohung: Limbecker Platz in Essen evakuiert

Tumult in China-Restaurant: 150 Personen fallen plötzlich über Buffet her

Gelber Sprühregen: Ferkel pinkelt auf Stadtfest aus höchster Riesenrad-Gondel

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare