Hilfesuchendes Opfer wurde offenbar von Auto- und Radfahrern ignoriert

Firmeninhaber nachts zu Hause überfallen - Täter auf der Flucht

+

Porta Westfalica - Ein 69 Jahre alter Unternehmer ist in der Nacht zu Mittwoch in seinem Haus in Porta Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke) überfallen und ausgeraubt worden. Das teilte die Polizei Minden am Mittwoch mit.

Zwei maskierte und mit einem Messer bewaffnete Männer überraschten laut Polizeiangaben den Mann nachts im Schlaf, fesselten und knebelten ihn. 

Nachdem sie ihn zur Herausgabe von mehreren Tausend Euro gezwungen hatten, ließen sie den 69-Jährigen hilflos in seiner Wohnung zurück.

Der Senior konnte sich später nur mit einer Schlafanzughose und einem T-Shirt bekleidet auf die Straße schleppen, wo ihn am frühen Morgen ein Radfahrer fand. Mehrere Autos und Radfahrer sollen zunächst an dem Überfallopfer vorüber gefahren sein ohne zu stoppen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare