Feuerteufel richten in Münster großen Schaden an

MÜNSTER - Unbekannte haben in Münster an mehreren Stellen Feuer gelegt und einen Sachschaden von etlichen Tausend Euro angerichtet. Innerhalb von viereinhalb Stunden brannte es am frühen Sonntagmorgen in zwei Kellern, außerdem wurden ein Kleinwagen und ein Kleintransporter angezündet.

"Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei in allen Fällen von Brandstiftung aus", erläuterten die Ermittler. Kurz bevor der Kleintransporter in Flammen aufging, hätten Zeugen eine Gruppe von fünf Jugendlichen gesehen. Ob überall dieselben Brandstifter am Werk waren, blieb aber zunächst unklar. Bei einem der beiden Kellerbrände verletzten sich zwei Frauen im Alter von 17 und 21 Jahren durch eingeatmetes Rauchgas so stark, dass sie im Krankenhaus behandelt wurden. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare