100.000 Euro Schaden

"Fort Fun": Polizei sucht nach Brand-Ursache 

Die Western-Show fällt wegen des Brandes bis auf Weiteres aus.

[Update 11.57 Uhr] Bestwig - Ein Feuer hat im Freizeitpark "Fort Fun" bei Bestwig im Sauerland eine Westernkulisse zerstört. Der Brand war am Freitag in der Kulisse außerhalb des eigentlichen Besucher-Bereiches ausgebrochen.

Für die Gäste des Parks habe keine Gefahr bestanden, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand. Das Feuer brach zwischen zwei Shows aus und wurde von den Mitarbeitern schnell bemerkt

Der Holzbau wird bei den Shows mit einer Westerneisenbahn angesteuert. Daher musste die Western-Show abgesagt werden und kann auch bis auf we5iteres nicht stattfinden. Das Park-Team arbeitet aber bereits an einem alternativen Show-Programm.

Keine Hinweise auf Brandstiftung

Die Kriminalpolizei hat nach der Beendigung der Löscharbeiten die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. Die Maßnahmen vor Ort sind mittlerweile abgeschlossen. Diese stellten den Spezialisten der Kripo und einen Sachverständigen für Brandursachen aufgrund der massiven Brandschäden vor große Probleme.

Bislang gibt es keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung, auch eine technische Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei. Die Ursache könnte demnach auch in den bei der Westernshow verwendeten Materialien begründet sein. Der Sachschaden muss auf etwa 100.000 Euro beziffert werden. - WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare