Teestube zertrümmert: Festnahmen nach Überfall in Essen

+
Blaulicht

Essen - Kurz nach einem Überfall auf eine Essener Teestube hat die Polizei mehrere Personen in der Nähe einer Shisha-Bar festgenommen. Sie stehen im Verdacht, eine Shisha-Bar zertrümmert zu haben.

Am Dienstagabend hatten laut Polizei in Essen schätzungsweise 20 bis 40 Täter türkischer und arabischer Herkunft die Teestube, ein ehemaliges Restaurant, überfallen und Teile der Inneneinrichtung zerstört.

Sie seien mit mehreren Fahrzeugen vorgefahren, in das Lokal gestürmt und hätten Scheiben und Mobiliar zerschlagen. Einer der Täter habe nach Angaben von Zeugen auch mit einer Gaspistole geschossen, erklärte die Polizei. Drei Personen seien verletzt worden. Nach dem Überfall flüchteten die Täter mit ihren Wagen.

Am Mittwochmorgen erklärten die Ermittler, gegen Mitternacht seien vor der Shisha-Bar mehrere Autos und eine große Zahl von Personen vorgefahren. Daraufhin griffen die Beamten ein und nahmen einige Personen fest.

Wegen der zeitlichen und örtlichen Nähe liege der Verdacht nahe, dass die Gruppe mit der Tat in der Teestube zu tun habe, sagte der Polizeisprecher. Das werde nun durch die Polizei geprüft. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare