Fast 400 Kilo Kokain bei Leverkusener Großhändler gefunden

+
384 Kilogramm Kokain sind am Wochenende in Bananenkisten eines Großhändlers in Leverkusen sichergestellt worden.

Köln - Es ist nach Polizeiangaben der größte Drogenfund in der Kölner Kriminalgeschichte: 384 Kilogramm Kokain sind am Wochenende in der Bananenreiferei eines Großhändlers in Leverkusen sichergestellt worden.

Alle Stichproben hätten ergeben, dass es sich bei dem Pulver in den Bananenkisten um die Droge handele, teilte das Polizeipräsidium in Köln am Montag mit.

Ersten Ermittlungen zufolge stammen die 26 Bananenkisten aus Ecuador. Vom Hamburger Hafen seien sie im Lastwagen nach Leverkusen zu dem Großhändler gebracht worden. Am Samstag hatte ein Mitarbeiter die Bananenkisten in einem Lagerraum entdeckt und die Polizei alarmiert. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare