Fast 400 Kilo Drogen in Bananenreiferei sichergestellt

+

Leverkusen - In der Bananenreiferei eines Großhändlers in Leverkusen haben Ermittler rund 380 Kilo Drogen sichergestellt. Die abschließenden Analysen, um welches Rauschgift es sich bei der pulverartigen Substanz handele, dauerten noch an, sagte ein Sprecher der Polizei Köln am Sonntag.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung war in den Bananenkisten aus Ecuador Kokain im Straßenverkaufswert von 84 Millionen Euro versteckt. Die Kisten seien mit einem Peilsender versehen gewesen. Ein Mitarbeiter des Unternehmens hatte die Polizei alarmiert. Mehr Details zu dem Drogenfund will die Polizei am Montag bekanntgeben. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare