Familiendrama im Münsterland: Vater tötet dreifache Mutter

AHAUS -  Familiendrama im Münsterland: Ein 34-jähriger Mann soll am Freitag in Ahaus seine zehn Jahre jüngere Frau getötet haben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Münster mit. Die Frau war die Mutter der drei gemeinsamen Kinder.

Der Mann habe sie in der Wohnung aufgesucht, die sie mit den Kindern nutzte. Dabei habe es Streit gegeben, der Mann habe auf die Frau eingestochen. Nach der Tat stellte er sich selbst auf der Polizeiwache in Ahaus. Die Hintergründe der Tat soll eine Mordkommission der Polizei ermitteln. 

Die Kinder im Alter von knapp 2, fast 4 und 6 Jahren sind jetzt bei einer Verwandten. Die beiden älteren waren während der Bluttat im Kindergarten, das jüngste war zu Hause, dürfte aber von dem Verbrechen nichts mitbekommen haben, sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare