Bild im Artikel

Öffentlichkeitsfahndung: Mann aus Werl vermisst - Hilflose Lage möglich

Mann aus Werl nach Krankenhausaufenthalt im Sauerland vermisst - Hilflose Lage möglich
+
Dieser Mann aus Werl wird vermisst.

Die Polizei sucht einen Mann aus Werl, der seit Dienstag als vermisst gilt. Er war zuvor in Arnsberg-Neheim aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Werl/Neheim - Ein 37-jähriger Mann aus Werl wird vermisst. Er ist am Dienstag, 3. August, aus einem Krankenhaus in Arnsberg-Neheim entlassen worden und hatte sich noch telefonisch bei seinen Eltern gemeldet. Seit 16.20 Uhr an diesem Tag ist sein Aufenthaltsort aber unbekannt.

Er könnte sich aufgrund seiner Erkrankung in einer hilflosen Lage befinden. Die Polizei hat ein Foto des Mannes veröffentlicht. Er wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 170 cm groß
  • blonde kurze Haare
  • Dreitagebart, Brillenträge
  • sehr schlanke Statur
  • schwarze Adidas-Schuhe mit weißen Streifen
  • blaue Jeans
  • dunkle / schwarze Jacke
  • schwarze Wollmütze

Hinweise auf seinen Aufenthalt melden Sie bitte der Polizei unter 02922/91000.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare