1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

Kunden stehen vor geschlossenem Porky-Grill - doch es gibt gute Nachrichten

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Kommentare

Der Porky-Grill in Essen-Kray ist Kult. Jetzt musste das Lokal schließen – sehr zum Bedauern der Kunden. Doch der Imbiss macht weiter – nur ein bisschen anders als vorher.

Essen – Pommes Mischmasch, Jägerschnitzel und XL Hamburger: Deftige Küche gepaart mit jahrelanger Erfahrung und Gastfreundlichkeit gibt es im Porky-Grill in Essen-Kray. 2019 übernahm Küchenchef Mustafa Shahin den Imbiss von seinem Vorgänger – und der wiederum übernahm ihn von Anette und Lutz Lehmann. Das Ehepaar hatte das Lokal vier Jahrzehnte betrieben – für viele Kunden in der Gegend ist der Porky-Grill einfach Kult. Zuletzt standen Kundinnen und Kunden vor verschlossenen Türen. Hat der Porky-Grill geschlossen? Gute Nachrichten für alle Fans vorab: Der Imbiss lebt weiter - nur ein bisschen anders, als vorher.

Kult-Imbiss Porky-Grill wechselt Standort in Essen: „Wir haben viel gelitten“

Tatsächlich sah sich Imbiss-Betreiber Mustafa Shahin nach der Corona-Kirse und den zuletzt steigenden Kosten gezwungen, etwas zu ändern: „Wir haben viel gelitten, aber trotzdem gekämpft“, erzählt Shahin gegenüber wa.de. Vor allem die Inflation machte ihm zu schaffen, die Lebensmittel wurden teurer. Mit der Vermieterin der Ladenfläche habe er gemeinsam nach einer Lösung gesucht. Eine niedrigere Miete war keine Option.

In der Zwischenzeit konnte Shahin jedoch bereits ein neues Zuhause für den Kult-Imbiss finden: „Ich habe mir schon eine kleine Hütte in einem Gewerbegebiet angeschaut und konnte sie übernehmen“. Der kleine Laden, umgeben von diversen Unternehmen und Büros, befindet sich nur einen Stadtteil weiter: in Essen-Leithe. „Wir haben gesagt, wir ziehen das ganze Konzept ein bisschen kleiner, aber der Porky-Grill bleibt insgesamt gleich“, erzählt Shahin. Auch die Gerichte, die die Kunden kennen und lieben, bleiben. Nur der Name hat sich etwas verändert: Der Imbiss heißt nun „Porkys Café und Imbiss“.

Porky-Grill in Essen zieht um: Stammkunden kommen auch zur neuen Adresse

Mit dem Standortwechsel und der Verkleinerung des Lokals kommen auch Sorgen, dass Stammkunden verloren gehen. Doch Shahins treue Kunden fanden ihn auch an der neuen Adresse. „Wir haben den Kunden bereits seit Oktober gesagt, dass wir umziehen.“ Doch auch neue Kunden am neuen Standort kamen dazu. In den Mittagspausen seien die Leute hungrig auf Burger, Currywurst und Pommes, sagt der Küchenchef. „Nach Feierabend kommen dann aber auch die Stammkunden. Die rufen dann an und fragen, ob ich noch ein halbes Hähnchen habe.“

Porkys Cafés und Imbiss in Essen im Überblick

(spo)

Auch interessant

Kommentare