Essen ist "Grüne Hauptstadt Europas"

+
"Grüne Hauptstadt Europas": Essen

Essen - Die Ruhrgebietsmetropole Essen ist ab Samstag für ein Jahr "Grüne Hauptstadt Europas". Bei einem Festakt im Stadtpark "Gruga" überreicht EU-Umweltkommissar Karmenu Vella den Titel.

Anschließend beginnt dort ein zweitägiges Bürgerfest. "Die beeindruckende Umwandlung einer Kohle- und Stahlstadt zur grünsten Stadt in Nordrhein-Westfalen ist Ausdruck des erfolgreichen Strukturwandels", hatte Vella im Vorfeld mitgeteilt.

Mit dem Titel "Grüne Hauptstadt" zeichnet die EU-Kommission seit 2010 Städte aus, die in Sachen umweltfreundliches städtisches Leben eine Vorreiterrolle einnehmen. Beim Programm setzt die Stadt auf Bürgerbeteiligung und Nachhaltigkeit. Mehr als 300 Aktionen sind geplant. Unter anderem soll das Baden im Trinkwasserfluss Ruhr an einer Stelle wieder erlaubt werden - nach 46 Jahren Verbot.

Essen war vor wenigen Jahren schon einmal europäische Hauptstadt: 2010 zusammen mit allen anderen Ruhrgebietskommunen in Sachen Kultur.

Die Organisatoren des Eröffnungsfestes wollen die Bürger am Samstag ab 17.30 Uhr und am Sonntag ab 16.00 Uhr mit einem umfangreichen Programm begeistern. Unter den 35 Stationen sind Illuminationen, Tanz- und Theatervorführungen, Ausstellungen sowie ein Lichterlabyrinth.

Kritik kam im Vorfeld von der Naturschutzorganisation BUND. In Sachen Landschaftsschutz und Verkehr verdiene Essen den Titel nicht. Die Organisation befürchtet außerdem, dass die langfristigen Umweltschutzziele nicht eingehalten werden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare