Kurz vor der Anschlussstelle Oestrich

Ersthelfer auf der A46 bei Iserlohn erfasst und tödlich verletzt

Iserlohn - Ein Ersthelfer, der nach einem leichten Auffahrunfall auf dem Seitenstreifen angehalten hatte, ist am Freitagvormittag kurz nach 11 Uhr auf der A46 in Fahrtrichtung Hagen kurz vor der Anschlussstelle Iserlohn-Oestrich aus unbekannter Ursache von einem anderen Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt worden.

Vorangegangen war ein Alleinunfall einer 34-jährigen Iserlohnerin, bei dem lediglich Sachschaden entstanden war. Die Frau stand zusammen mit zwei jungen Männern die ihr zur Hilfe geeilt waren, auf dem Seitenstreifen zwischen den Anschlussstellen Iserlohn-Zentrum und Iserlohn-Oestrich. Hinter den Fahrzeugen warteten sie auf die Polizei.

Dann ereignete sich das furchtbare Unglück: Gegen 11.10 Uhr verlor ersten Erkenntnissen zufolge der Fahrer eines BMW die Kontrolle über seinen Pkw. Das Fahrzeug geriet ins Schlingern und stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen die Mittelleitplanke. Von dort prallte der BMW ab und schleuderte mit hoher Geschwindigkeit auf die am rechten Seitenstreifen wartenden Personen zu.

Alle drei nahmen den Unfall wahr und reagierten: sie sprangen zur Seite. Allerdings traf das außer Kontrolle geratene Fahrzeug des 73-jährigen Iserlohners dabei den 22-jährigen Ersthelfer aus Hagen und verletzte ihn lebensgefährlich. Der junge Mann erlag noch vor Ort seinen Verletzungen.

Im weiteren Verlauf überschlug sich der BMW in der angrenzenden Böschung und kam nach mehreren Metern zum Stehen. Der Fahrer, die Iserlohnerin und der andere Ersthelfer kamen mit leichten Verletzungen in nahe gelegene Krankenhäuser.

Der Verkehr floss während der Unfallaufnahme einspurig an der Unfallstelle vorbei. Um 14.10 Uhr wurden beide Fahrstreifen für den Verkehr wieder freigegeben.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Iserlohn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare