Erster Lift in Betrieb: Probelauf für die Wintersaison

+
Schnee im Sauerland

Winterberg - Leichte Minusgrade und ein paar Sonnenstrahlen: In Winterberg ging am Samstag der erste Skilift in Betrieb. Der Probe-Lauf soll am Montag wieder beendet sein, aber Skifahrer und Snowboarder genossen den Frühstart.

Brummende Schneekanonen und eine geschlossene Schneedecke: Auf den Höhenlagen des Sauerlands haben Wintersportler am Samstag die ersten Skifreuden der Saison genossen. In Nordrhein-Westfalen ging in Winterberg der erste Skilift in Betrieb und zog hunderte Skifahrer und Snowboarder an. Auf dem Kahlen Asten bei Winterberg wurden am Samstag 24 Zentimeter Schnee gemessen. Bei Temperaturen von fünf Grad unter Null reisten viele Ausflügler trotz trüben Wetters zu einem Winterspaziergang an.

Der Liftbetreiber im Skigebiet "Remmeswiese" hatte sich kurzfristig zu einem Probe-Wochenende entschlossen. Über soziale Medien und das Internet erfuhren viele Wintersportler in Nordrhein-Westfalen und in den Niederlanden davon. "Es ist zwar stellenweise noch etwas rauh, aber es macht Spaß", sagte Jan aus Wetter an der Ruhr, der sich kurzentschlossen mit Freunden zum Skifahren verabredet hatte.

Schneehöhen und Liftbetrieb

Aus Wesel war Pia mit ihrem Freund nach Winterberg gekommen: "Es ist schon klasse, wenn man im Herbst Snowboard fahren kann, obwohl ja eigentlich noch kein Schnee liegt - zumindest bei uns in Wesel." Auch an anderen Skihängen in den Hochlagen waren vor allem Familien mit Kindern zu einer ersten Rodelpartie unterwegs. - dpa

Schnee im Sauerland

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare