Update 14.45 Uhr

Beziehungstat in Münster: Auch Frau gestorben

[UPDATE 14.45 UHR] MÜNSTER - Nach der Beziehungstat in Münster-Kinderhaus vom Freitagmorgen, bei der ein Mann (33) im Auto zunächst auf seine Ex-Freundin geschossen und sich dann selbst getötet hatte, ist jetzt auch die Frau gestorben. Die 30-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Der Tatort in Münster: Hier schoss der Mann auf die 30-Jährige, bevor er die Waffe gegen sich selbst richtete.

Die Polizei hatte den 33-jährigen Mann und die Frau am Freitagmorgen auf einer Straße in Münster gefunden. Die schwer verletzte Frau befand sich in einem Auto, die Leiche des Mannes lag daneben.

Nach inzwischen veröffentlichten Informationen von Polizei und Staatsanwaltschaft Münster war die 30-Jährige um 8.45 Uhr im Stadtteil Kinderhaus in ihr Fahrzeug gestiegen.

In diesem Moment trat der 33-Jährige an das Auto und schoss nach einem kurzen Wortwechsel mit dem Revolver auf die sitzende Frau. Sie starb später im Krankenhaus, nachdem sie zunächst von den Rettungskräften reanimiert und mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Universitätsklinik Münster gebracht worden war.

"Das Opfer und der Täter kannten sich, sie haben im vergangenen Jahr zeitweise zusammen gewohnt. Dann hat sich die Frau von dem Mann getrennt. Es könnte sein, dass er diesen Schritt nicht überwunden hat", sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck zu einem möglichen Motiv zur Nachrichtenagentur dpa.

"Die Tatwaffe, ein Revolver, stammt aus einem Einbruchsdiebstahl im vergangenen Jahr in einem anderen Bundesland", erläuterte Beck auf Nachfrage. Der Mann wohnte ebenfalls in Münster, aber in einem anderen Stadtteil.

Weitere Gewaltverbrechen in Münster

In den letzten Tagen und Wochen war Münster mehrfach wegen Gewaltverbrechen in die Schlagzeilen geraten. Hier ein überblick:

        3. Januar 2014: - Fahndung nach Taxi-Überfall in Münster: Verdächtiger gefasst

        2. Januar 2014: - In Münster: 43-Jähriger schlägt mit Beil auf Nachbarn ein

19. Dezember 2013: - Toter Mann in Münster - Polizei sucht Fahrgäste der Nachtbuslinie 85

12. Dezember 2013: - Leichenfund im Kanal: Mann aus Münster wurde umgebracht

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare