Erneut Stein vom Kölner Dom abgebrochen

KÖLN - Erneut ist ein Stein vom Kölner Dom abgebrochen und an der Westfassade zu Boden gefallen. Am Samstagabend kurz nach 20 Uhr habe ein Zeuge den Vorfall gemeldet, bestätigte ein Polizeisprecher am Sonntag einen Bericht des Kölner "Express".

Es habe sich um einen faustgroßen Stein gehandelt. Verletzt worden sei niemand. Der betroffene Bereich am Nordturm wurde umgehend abgesperrt. Erst vor zwei Wochen hatte sich am Südturm ein 1,5 Kilogramm schwerer Stein gelöst. Auch damals wurde niemand verletzt.

Nach Informationen der "Kölnischen Rundschau" stammt der jetzt herabgestürzte Stein aus dem 19. Jahrhundert. Er soll aus mehreren Metern gefallen sein. Am Montag soll untersucht werden, woher er genau kam. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare