Neues Auto im Tarnmantel

Geheimes E-Auto von Audi im Sauerland fotografiert

+
So sieht der mindestens 71.000 Euro teure Audi mit Tarnfolie von vorne aus.

Der Erlkönig, der am Freitag durch das Sauerland fuhr und von uns auf der K8 kurz vor dem Steinbruch Werdohl-Kleinhammer bei einem Zwischenstopp erwischt wurde, ist ein Auto der Zukunft und zugleich der Alptraum der heimischen Zulieferindustrie.

  • Ein Erlkönig von Audi wurde zwischen Plettenberg und Werdohl entdeckt
  • Das Auto ist ein sportliches E-Mobil
  • Unter der Tarnfolie verbirgt sich ein Sportback

Plettenberg - Der Wagen kommt ohne Verbrennungsmotor, ohne Auspuff, ohne mechanisches Getriebe und viele weitere Bauteile aus, denn bei dem mit diversen Messinstrumenten ausgestatteten und komplett mit Tarnfolie abgeklebten Fahrzeug handelt es sich um den neuen Audi E-Tron Sportback, der im Frühjahr 2020 in den Verkauf kommen soll. 

Audi E-Tron Sportback als Erlkönig im Sauerland gesichtet

Der Wagen ist ein Ableger des Audi E-Tron SUV mit neuen technischen Innovationen und einer coupeähnlichen Form. Die beiden verbauten E-Motoren leisten zusammen 265 kW (360 PS). In 6,6 Sekunden ist man von Null auf Hundert, bei 200 km/h wird abgeriegelt. 

Im Boost-Modus leistet der rein elektrisch betriebene Audi ein paar Sekunden lang sogar 408 PS. Für die Reichweite ist das allerdings nicht förderlich. Die soll bei optimaler Fahrweise bei 446 Kilometern liegen rund 35 Kilometer mehr als beim E-Tron SUV. 

Erwischt: Der neue Audi E-Tron Sportback (Marktstart im Frühjahr 2020) fuhr am Freitag als getarnter Erlkönig durch das Sauerland.

Neu eingeführt wird das Digital Matrix Light, bei dem das LED-Licht per Chip in 1,2 Millionen Einzel-Pixel zerlegt wird. Ein E-Auto für das Volk wird der Audi nicht – der Preis für das Einstiegsmodell soll bei 71.000 Euro liegen.

Das Topmodell dürfte ab 85.000 Euro kosten – ohne diverse Extras wie das digitale Matrix-Licht,  bei dem der Lichtteppich beim Spurwechsel  bereits auf den benachbarten Fahrstreifen geworfen wird, bevor der elektrische Audi überhaupt dorthin steuert...

Bereits im Juni wurde in Plettenberg ein Erlkönig entdeckt. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare