Weißer Donnerstagmorgen

Ergiebige Schneefälle "pünktlich" zum Berufsverkehr in NRW

+

[Update 9.52 Uhr] Westfalen - Quasi pünktlich mit dem einsetzenden Berufsverkehr hat am Donnerstagmorgen teilweise ergiebiger Schneefall die Verkehrsteilnehmer und die Winterdienste auf dem falschen Fuß erwischt.

Aus dem Märkischen Kreis werden bereits diverse Unfälle gemeldet, die zusätzliche Probleme verursachen - so beispielsweise in Nachrodt, Lüdenscheid und Hemer. Aber auch in Menden und Iserlohn wälzt sich die Blechlawine nur im Schneckentempo voran.

In Drensteinfurt-Walstedde überschlug sich am Morgen ein Auto - möglicherweise auch wegen der Witterung.

Hier gibt es aktuelle Infos aus dem Kreis Soest

Hier gibt es aktuelle Infos aus Hamm

In Hagen kam es zu einem Unfall auf der Straße Hoheleye. Hier rutschte bergab das Auto eines 28-Jährigen in einen Zaun und überschlug sich. Bei ersten Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass an dem Fahrzeug Sommerreifen montiert waren. Der Schaden beläuft sich auf etwa 7000 Euro, der Fahrer muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.

Teilweise stehen Busse und Lastwagen quer, so dass der Verkehr zum Erliegen kommt.

Die Unwetterzentrale spricht von Schnee und Graupel, durch überfrierende Nässe könne es auch glatt sein. Die Kreispolizeibehörden bitten überall um angemessene, vorsichtige Fahrweise.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare