Erdbeben erschüttert NRW am Abend

POTSDAM/HANNOVER ▪ Ein Erdbeben erschütterte gestern Abend weite Teile Nordrhein-Westfalens. Die Erdstöße erfolgten kurz nach 21 Uhr und hatten nach Einschätzung des Deutschen Geoforschungszentrums in Potsdam eine Stärke von 3,7 auf der Magnitudenskala. Über Schäden wurde bis Redaktionsschluss nichts bekannt. Doch berichteten zahlreiche Menschen in Internetforen über die Erschütterungen.

Laut Geoforschungszentrum dauerten die Erdstöße nur fünf Sekunden. Das Epizentrum lag nach grober Einschätzung der Potsdamer Forscher nahe der deutsch-niederländischen Grenze nordwestlich von Goch in einer Tiefe von drei Kilometern. Nach Angaben der Bundesanstalt für Geowissenschaften in Hannover lag das Epizentrum dagegen im niederrheinischen Moers. Das Erdbeben habe eine mittlere Stärke von etwa 4,2 gehabt, sagte der Seismologe Nicolai Gestermann der Nachrichtenagentur dpa. ▪ WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare