Enkel prügelt Oma krankenhausreif - Zweieinhalb Jahre Jugendhaft

BOCHUM - Nach einer Serie von brutalen Übergriffen auf seine Großmutter ist ein 20-Jähriger aus Herne am Dienstag zu zweieinhalb Jahren Jugendhaft verurteilt worden.

Der Angeklagte hatte der 70-jährigen Seniorin im vergangenen Jahr unter anderem mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihr zweimal den Arm gebrochen. Vor dem Bochumer Landgericht erklärte er seine Ausraster mit zu viel Alkohol und Unzufriedenheit. Die Seniorin hatte ihren Enkel schon vor Jahren bei sich aufgenommen, um ihn vor dem Kinderheim zu bewahren.

Staatsanwalt Michael Nogaj sprach im Prozess von "ungewöhnlicher Rohheit und Brutalität". Es sei schon fast eine Übung des Angeklagten gewesen, seine Großmutter immer wieder schwer zu misshandeln. Die Seniorin ist heute auf fremde Hilfe angewiesen. Nach eigenen Angaben hat sie Angst vor ihrem Enkel. Der Angeklagte hatte die Schläge auf seine Oma im Prozess gestanden. Das Urteil lautet auf gefährliche Körperverletzung. - lnw

Aktenzeichen: 3 KLs 55/11

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare