Einsatz der Polizei Dortmund

Wenn Cannabis-Pflanzen aus dem Fenster fliegen...

+
Das Foto im Anhang zeigt einige Exemplare der sichergestellten Pflanzen

DORTMUND - Falls jemand am Dienstagmittag in Dortmund Cannabispflanzen aus dem Fenster fliegen sah: Die Dortmunder Polizei holte gegen 12 Uhr angebaute Cannabispflanzen aus einer Wohnung in der Nordstadt und stellte sie sicher.

In seiner Not, vermutlich um den Anbau zu "vertuschen", schmiss der Tatverdächtige einige Pflanzen aus dem Fenster, berichtete die Polizei am Dienstag.

Eigentlich war das Dortmunder Ordnungsamt in eigener Sache bei dem 29-jährigen Dortmunder in der Kamener Straße. Als die Ordnungshüter einen Raum innerhalb der Wohnung betreten wollten, versuchte der Dortmunder sie daran zu hindern. Auf dieses verdächtige Verhalten hin riefen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes die Polizei.

Polizisten entdeckten bereits vor dem Mehrfamilienhaus Cannabispflanzen, die der Tatverdächtige offenbar aus der Wohnung geschmissen hatte. Im Wohnraum tat sich dann für die Polizeibeamten eine weitere Vielzahl angebauter verdächtiger Gewächse auf. 29 Cannabispflanzen sowie 77 Setzlinge wurden durch die Polizei sichergestellt.

Der 29-Jährige wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen vorläufig festgenommen - ein Strafverfahren wurde eröffnet.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare